Entwicklung autonomes Fahren: Validierung mit virtuellen Fahrzeugtests








Bei der Entwicklung autonomer Fahrzeuge ist die Fahrzeugsicherheit entscheidend für die Akzeptanz dieser Fahrzeuge. Schließlich fällt der Fahrer selbst beim autonomen Fahren, d.h. bei hoch- und vollautomatisierten Fahrzeugen, als Rückfallebene heraus, sodass diese sogenannten Level 4/5 Fahrzeuge des autonomen Fahrens in allen möglichen Einsatz- und Umfeldbedingungen abgesichert werden müssen. 

Die daraus resultierende immense Anzahl an Testszenarien in der Entwicklung ist durch Fahrzeugtests allein in einem akzeptablen Kosten- und Zeitrahmen nicht mehr durchführbar. Auch aus Sicherheitsgründen sind Tests autonomer Fahrzeuge im realen Straßenverkehr auf ein Minimum zu begrenzen. 

Aus diesem Grund sind virtuelle Fahrzeugtests für die Entwicklung des autonomen Fahrens unerlässlich, wobei sich allerdings aktuell noch nicht alle Testszenerien in einer virtuellen Umgebung realitätsnah genug abbilden lassen.








Autonomes Fahren (2).jpgEntwicklung autonomes Fahren: Validierung mit virtuellen Fahrzeugtests


Daher klärt dieses kostenlose Online-Seminar die Fragen vieler Komponenten- und Systementwickler. Diese haben die Herausforderung, die Lücke zwischen realen und virtuellen Fahrzeugtests beim autonomen Fahren zu überbrücken. 



Inhalte des Online-Seminars:







  • Wie können Sensor- und Umgebungsmodelle beim autonomen Fahren korreliert und validiert werden?

  • Welche Güte der Sensormodelle wird für die jeweiligen Absicherungsstufen MiL, SiL, Hil und ViL benötigt?

  • Wie sieht ein optimales, übergreifendes Software-Framework für den virtuellen und realen Fahrzeugtest aus?




Jetzt das Online-Seminar ansehen!

Want to stay up to date on news from Siemens Digital Industries Software? Click here to choose content that's right for you
This article first appeared on the Siemens Digital Industries Software blog at https://blogs.sw.siemens.com/simcenter/entwicklung-autonomes-fahren-validierung-mit-virtuellen-fahrzeugtests/